Broken Links

Falsche oder nicht erreichbare Links auf einer Website sind ein Ärgernis für jeden Besucher. Die allseits bekannten „404“ Seiten treten nur allzu oft auf und gelten als verrufen. 404 ist ein HTTP Status Code und bedeutet, dass der Webserver das angeforderte Dokument nicht gefunden hat, also die Seite nicht existiert. Als Website-Betreiber sollte man daher seine Website regelmäßig auf sogenannte „Broken Links“ überprüfen, damit man die beste „User Experience“ bieten kann.

Nun wird niemand seine gesamte Seite manuell durchforsten wollen und alle Links darauf testen. Dafür gibt es allerdings eine App, die einem diese Arbeit abnimmt. Für den Mac ist das zum Beispiel Scrutiny, welches neben einem Broken Link checker auch eine ganze Reihe weiterer Funktionen für das Thema SEO (Search Engine Optimization) mitbringt. Dieses Tool ist nicht kostenfrei, dafür aber für jede Website der Welt nutzbar, egal, welches CMS (Content Management System) oder nicht CMS dahinter läuft.

Für die Website, die mit WordPress läuft, gibt es ein sehr nützliches Plugin mit dem treffenden Namen Broken Link Checker, welches bereits mehr als 2 Millionen mal heruntergeladen wurde. Nach der Installation des Plugins scheint es zunächst so, als würde es keine Ergebnisse liefern. Das liegt daran, dass die Links auf der Seite zunächst alle gefunden und überprüft werden müssen. Das passiert in regelmäßigen Abständen. Nach etwa 24 Stunden sollten auf den meisten Websites alle Links gefunden und überprüft worden sein. Wer eine Website betreibt, die geringe Besucherzahlen hat, der kann ein weiteres Plugin installieren, das die sogenannten Cron-Jobs regelmäßig anstößt. Cron-Jobs? Das ist WordPress Jargon. Ich gehe auf Cron-Jobs und einige Plugins in einem zukünftigen Post ein.

Wurden nun mit dem Broken Link Checker Plugin fehlerhafte Links gefunden, bietet das Tool ein sehr brauchbares Interface, um diese Links zu korrigieren oder zu entfernen. Das Plugin ist kostenfrei und nimmt mir eine Menge manueller Überprüfungsarbeit ab und gehört in Zukunft zu jeder Standardinstallation für Websites unserer Kunden hinzu.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.